Vom Prinzip der Kraft-Wärme-Kopplung doppelt profitieren - Eichsfeldwerke GmbH
Kontakt
Eichsfeldwerke GmbH

Philipp-Reis-Straße 2
37308 Heilbad Heiligenstadt

Tel.: 03606 655 - 0
Fax: 03606 655 - 102
E-Mail: info(at)ew-netz.de

A--  |  A  |  A++

Strom- und Wärmeerzeugung mit Brennstoffzellen

Mittlerweile nutzen viele Hausbesitzer das Prinzip der Kraft-Wärme-Kopplung, indem Sie eine sogenannte Strom erzeugende Heizung (Mikro-KWK) nutzen und damit einen großen Teil ihres Energieeigenbedarfes decken können. Daneben etabliert sich gerade eine weitere vielversprechende Technologie: Die Brennstoffzelle. Sie wird mittlerweile in Großserie gefertigt – zum Beispiel der Vitovalor 300-P, ein Gerät der Marke Viessmann, das auf dem deutschen Markt am meisten nachgefragte Gerät. 

Was leisten Brennstoffzellen?

Das mit Erdgas betriebene Brennstoffzellenmodul verfügt über eine elektrische Leistung von bis zu 750 Watt. Im Laufe eines Tages erzeugt die Vitovalor 300-P bis zu 15 Kilowattstunden Strom, der einen Großteil des Bedarfs in Ihrem Haushalt decken kann. Die Wärmeleistung des Brennstoffzellen-Moduls beträgt 1 Kilowatt, entspricht also dem Grundbedarf des Gebäudes. An besonders kalten Tagen stellt der im Gerät integrierte Erdgas-Brennwertkessel mit einer Leistung von bis zu 19 Kilowatt Ihre Wärmeversorgung sicher. Strom, den Sie nicht selbst verbrauchen, wird in das öffentliche Netz eingespeist. 

Attraktive Förderung für Brennstoffzellen

Gemeinsam mit dem Unternehmen Viessmann möchten wir als EW Eichsfeldgas GmbH die Brennstoffzellentechnik im Eichsfeld etablieren. Wir suchen deshalb Interessenten für diese innovative Technologie und unterstützen die erste Brennstoffzelleninstallation im Eichsfeld mit einem Zuschuss von 3.000 Euro! Alle weiteren Geräte erhalten die reguläre Förderung im Rahmen des Mikro-KWK-Förderprogramms (zu den Förderprogrammen). Bei Interesse melden Sie sich einfach unter 036074 384-0. Wir beraten Sie gerne ausführlich über die Technologie und alle Möglichkeiten zur Förderung.