Ausgezeichnet: Vielfältige Chancen für junge Talente.
Kontakt
Eichsfeldwerke GmbH

Philipp-Reis-Straße 2
37308 Heilbad Heiligenstadt

Tel.: 03606 655 - 0
Fax: 03606 655 - 102
E-Mail: info(at)ew-netz.de

Ausgezeichnet: Vielfältige Chancen für junge Talente.

  News Presse

Einer der besten Ausbildungsbetriebe Deutschlands sind die Eichsfeldwerke (EW) – so das Ergebnis einer Studie im Auftrag von Deutschland Test und Focus Money. Zum unternehmensspezifischen Ausbildungsprogramm schriftlich befragt, wurden die, nach Focus-Angaben, 20.000 mitarbeiterstärksten Unternehmen der Bundesrepublik. Ausgezeichnet wurde EW damit für seine Ausbildungsvielfalt, -qualität, -vergütung, die Abschluss- und Übernahmequote sowie die Zusatzangebote für Azubis. 

Dank eines vielfältigen Personalrecruitings gelingt es der Unternehmensgruppe immer wieder, Fachkräfte von morgen für sich zu gewinnen. Die positive Bilanz: 107 Auszubildende, davon 23 aktuell in Ausbildung – zehn verschiedene Berufsfelder und vier Duale Studiengänge. 74 der ausgelernten Fachkräfte konnten übernommen werden. Künftig bildet EW selbst „digitalen Nachwuchs“ aus: Ab Sommer 2019 kann man „Fachinformatiker/in Fachrichtung Systemintegration“ werden.Vielfältig bleiben die Möglichkeiten auch nach dem Abschluss. Individuell zugeschnittene Weiterbildungsmaßnahmen können durchlaufen oder auch Meisterschulen besucht werden. Der heutige stellvertretende Abwassermeister Sebastian Schröder begann beispielsweise 2007 als 16-Jähriger seine Ausbildung zur Fachkraft für Abwassertechnik bei der EW Wasser und hat seit 2017 seinen Meisterbrief in der Tasche.

Sieben Neuzugänge starten mit dem Ausbildungsjahr 2018/2019 in die Berufswelt bei EW. Was sie erwartet? Ausbildung mit…

  • … kontrollierter Qualität: interne Mentoren begleiten bei EW die jungen Berufsstarter von Beginn an bis zum Abschluss. 
  • … Mehrwert: Azubis können überbetriebliche Ergänzungslehrgänge absolvieren, um Schlüsselqualifikationen für die Zukunft zu erwerben.
  • … Naturwissenschafts-Bonus: Für Technik begeisterten Nachwuchs bietet EW ein eigenes Stipendienprogramm an. Angehende Ingenieure erhalten sowohl finanzielle als auch fachliche Unterstützung. Während der Semesterferien sammeln die Stipendiaten Praxiserfahrungen in der Unternehmensgruppe. Stehen Abschlussarbeiten an, werden unternehmensrelevante Konzepte entwickelt. 

Vielfalt als Chance heißt für EW auch, dass die Unternehmensgruppe Menschen aus dem Ausland bei der Arbeitssuche unterstützt. So absolvierte der heute 18-jährige Afghane Sardaragha Ahadi bei der
EW Entsorgung ein Langzeitpraktikum. Nun wird er in ein festes Arbeitsverhältnis übernommen. Sein Landsmann Abdullah Karimi zählt zu den neuen Azubis. Nach erfolgreichem Realschulabschluss wird er jetzt als Kfz-Mechatroniker ausgebildet.

Neugierig geworden? Wer Lust hat, die Unternehmensstruktur kennenzulernen und aktiv in das Arbeitsgeschehen eingebunden zu werden, kann sich gern an die Mitarbeiter der Personalabteilung wenden: 03606/655-140. Weitere Informationen gibt es online

Zurück
Maximilian Henkel fällt sein Studium durch das EW-Stipendium auf jeden Fall leichter. Er lernt schon jetzt die Berufspraxis kennen – bringt sein Know-how mit ein und wird dafür finanziell unterstützt.